Montag, 11. Dezember 2017
Notruf: 112

Dachaufsetzer "Feuerwehr im Einsatz"

Feuerwehren sind dafür bekannt schnell am Einsatzort zu sein, wenn Hab und Gut oder sogar ein Menschenleben in Gefahr ist.
Dafür ist es bei Freiwilligen Feuerwehren zunächst einmal notwendig, dass die Angehörigen möglichst schnell zum Gerätehaus gelangen. Dies geschieht in den meisten Fällen mit dem privaten PKW.

Um sich im Straßenverkehr erkenntlich zu machen, benutzen viele Kameraden einen gelben Magnetaufsetzer auf dem Dach, der die Aufschrift „Feuerwehr im Einsatz“ trägt.


Die Feuerwehrleute genießen auf Ihrer Fahrt zum Gerätehaus Sonderrechte, die es Ihnen erlauben die Straßenverkehrsordnung zu übergehen, sofern keine anderen Verkehrsteilnehmer dadurch gefährdet werden. Dabei sind sie sich Ihrer Verantwortung durchaus bewusst und missbrauchen diese Rechte nicht als Freibrief zum Rasen.

Diese Dachaufsetzer sind jedoch nicht mit einem Blaulicht gleichzusetzen.

Wir bitten Sie dennoch unseren Feuerwehrleuten freie Bahn im Straßenverkehr zu ermöglichen und die Vorfahrt zu gewähren, falls dies gefahrlos möglich ist. Denn vielleicht benötigen auch Sie einmal die schnelle Hilfe der Feuerwehr.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Dachau

Drucken E-Mail